Stadtteilrundgang durch Hamms Süden

Dankeskirche in der Süderstraße 238, 1929

Liebe Hammerinnen und Hammer, liebe Freunde des Stadtteils,

Stadtteilrundgänge unter fachkundiger Anleitung bieten eine fantastische Möglichkeit, ein Quartier zu entdecken. Unter allen Anbietern stellen gerade die Spaziergänge der Hamburger Geschichtswerkstätten, in unserem Bereich die Geschichtswerkstatt Horn und das Stadtteilarchiv Hamm, einen besonderen Leckerbissen dar. Die Informationen wurden nicht einfach angelesen, sondern sind durch jahrelange Tätigkeit vor Ort gewachsen. Ungezählte Gespräche mit Zeitzeugen sowie zur Verfügung gestellte Fotos und Dokumente lassen Geschichte lebendig werden. Auch nach den Rundgängen finden die Teilnehmer engagierte Gesprächspartner in diesen lokalen Einrichtungen, um weiter gehende Fragen zu klären.

Unser nächster Stadtteilrundgang führt durch Hamms Süden. Verweilt wird nicht nur im Gestern, auch das Heute und Morgen kommt zur Sprache. Hamburger Stadtplaner haben mit dem Projekt „Stromaufwärts an Elbe und Bille" besonders dieses Gebiet mit Kanälen und kleinen Grünflächen für mögliche Veränderungen im Blick. Jüngst entstanden die Hansa-Terrassen, ein Komplex mit 131 Wohnungen. Mögliche Liegeplätze für Hausboote werden ausgelotet. Aber auch Einkaufsmöglichkeiten, ärztliche Versorgung und der öffentliche Nahverkehr sind wichtige Themen. Los geht's am Sonntag, 16. Juli um 16 Uhr. Treffpunkt ist die Braune Brücke Ecke Süderstraße. Die Kosten betragen 5 € und sind wie immer bar und passend zu entrichten. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich: Einfach kommen und mitlaufen!

Eine schöne Woche wünscht die Stadtteilinitiative Hamm 

  270 Aufrufe

Das neue Kulturladen Programm Juli bis September 2017

Das neue Kulturladen Programm Juli bis September 2017
Liebe Freunde des Kulturladens und Stadtteilarchivs Hamm,

im Sommer kommen unsere Räumlichkeiten bei Sonnenschein einer Sauna gleich. Deshalb verlagern wir unser Sommerprogramm gern nach draußen. Ob Stadtteilrundgänge, das Kinderfest im Hammer Park, unser Autokino oder der Kinderzirkus Hamkula alle Veranstaltungen zieht es an die frische Luft, sogar unsere Stand-Up Comedy Show HaHa Hamm geht auf hohohe See... 

Das gesamte Programm von Juli bis September 2017 und alle Termine unserer Dauerbrenner: Geschichtscafé, Hammer Runde, Nomiddag op Platt, Stadtteilrundgänge und, und, und gibt es hier...
  194 Aufrufe

Kinder-Ferienprogramm mit dem „Kinderzirkus Hamkula"

Hamkula

Liebe Hammerinnen und Hammer, liebe Freunde des Stadtteils,

der Kulturladen Hamm bietet den in den Sommerferien zu Hause gebliebenen Kindern traditionell ein buntes Ferienprogramm. In diesem Jahr haben wir mit dem „Kinderzirkus Hamkula" ein besonders schönes Programm für Kinder im Grundschulalter auf die Beine gestellt. Für die Realisierung konnten wir das Tüdelbandtheater Hamburg e.V. gewinnen.

Bei diesem Projekt geht es in erster Linie darum, den Kindern die Möglichkeit zu geben, ihren natürlichen Bewegungsdrang auf spielerische Weise auszuleben und dabei gleichzeitig ihren Teamgeist und somit die Integrationsfähigkeit zu fördern. Es geht also nicht darum, den Kindern akrobatische Höchstleistungen anzutrainieren, sondern vielmehr ihre Lust am Zusammenspiel mit anderen auf kreative Weise anzuregen. Das Hauptmotiv heißt: Wir sind der Zirkus HAMKULA. Das knallrote Zirkuszelt des Tüdelbandtheaters wird auf der Grünfläche hinter dem Kulturladen vom 21. bis zum 30. August aufgestellt. Das Zirkuszelt mit seinen zehn Meter Durchmesser und den antiken Tribünen im Inneren schaffen eine richtig tolle Atmosphäre und lassen die Kinder wirklich in den Zirkusworkshop eintauchen. 

Der tägliche Ablauf (Montag bis Freitag): 10 bis 13 Uhr Training und Spiele im Zirkuszelt (alternativ bei schlechtem Wetter im Kulturladen), 13 bis 14 Uhr Mittagspause mit einem ordentlichen Mittagessen im Zelt oder Kulturladen, 14 bis 16 Uhr Training und Spiele im Zirkuszelt. Die eingeübten Tricks und Kunststücke sollen am Sonntag, den 3. September auf dem Kinderfest im Hammer Park in einer großen Abschlussaufführung auf die Bühne gebracht werden. 

Die Teilnahme ist für die Kinder dank einer großzügigen Spende der Stiftung Nachbarschaft der SAGA GWG kostenlos. Infos und Anmeldungen unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch unter: 18 15 14 92.

Eine schöne Woche wünscht die Stadtteilinitiative Hamm 

  306 Aufrufe

Historische Fotografien vom Hammer Park

Hammer-Park-1929

Liebe Hammerinnen und Hammer, liebe Freunde des Stadtteils,

alte Fotos erzählen Geschichten. Haben Sie mal einige Minuten ein einziges historisches Bild betrachtet? Sie werden feststellen, sie könnten viel darüber erzählen, obgleich sie die Aufnahme nicht gemacht oder womöglich noch gar nicht zu der Zeit gelebt haben: Die Gesichter fröhlich, angespannt oder skeptisch, die Kleidung zweckmäßig oder feierlich, die Straßen mit Kopfsteinpflaster, sandig oder bereits mit Asphalt versehen, die Häuser reich verziert, zweckmäßig oder verfallen, die Grünanlagen gepflegt oder verwildert.

Im Stadtteilarchiv Hamm finden Sie Tausende alter Aufnahmen. Daher wählen wir in unregelmäßigen Abständen „eine Handvoll" Fotos eines bestimmten Gebietes aus, die großformatig unseren Gästen präsentiert werden. Am Dienstag, dem 4. Juli zeigen wir im Geschichtscafé um 14.30 Uhr historische Fotografien vom Hammer Park. Herrenhaus, Scheunen, Landhauscafé, Musikpavillon, Obergärtnerhaus, geschlossener Heckengarten, Tennisplätze, Eisbahn, Sportanlagen, Musterkleingärten, Spielplatz mit Kleinkinderpinkelwinkel, natürlich gespeistes Planschbecken, Bachlauf mit Ententeich, Rodelhügel, Liegewiesen – für jede Generation bot die Anlage etwas Ansprechendes. Die Veranstaltung findet statt in unseren Räumen in der Carl-Petersen-Straße 76, Hofzugang. Der Eintritt beträgt 5 € inkl. einem Kaffeegedeck.

Eine schöne Woche wünscht die Stadtteilinitiative Hamm 

  218 Aufrufe

Is Hamm-Nord a liveable neighborhood?

logo

Folgende Anfrage zur Veröffentlichung einer Umfrage haben wir von Studenten der HafenCity Universität bekommen. Die Umfrage ist auf Englisch, aber folgende Übersetzung haben wir praktischerweise gleich mit bekommen:

Dear Hamm-Nord neighbors,

wir sind Studenten von Ressourceneffizienz in Architektur und Planung der HafenCity Universität, die in Hamm-Nord an einem akademischen Projekt über Lebenswerte Nachbarschaft arbeiten. Wir wollen in diesem Quartier die Freiflächen und Plätze verbessern sowie die Nutzung des Erdgeschosses verändern und mit dem Innenquartier integrieren, um die Qualität der öffentlichen Räume zu erhöhen. Deshalb wären wir sehr interessiert, Ihre Meinung zu unseren Vorschlägen zu kennen und wie ist Ihre Wahrnehmung von Hamm-Nord.

Wir werden Ihnen sehr dankbar sein, wenn Sie 5 bis 10 Minuten ausgeben könnten, um diesen Umfrage auszufüllen oder uns Ihre Meinung darüber zu übermitteln und vielleicht auch auf 'Wir Alles Hamm' teilen.

Vielen Dank!
Mit freundlichen Grüßen,
Afridi, S., Benachio, J., Burduh, A., Haveriku, X. & Zaluski, P.

Und hier gehts zur Umfrage:

https://docs.google.com/forms/d/e/1FAIpQLSdNqnVQyBei_GgU_4xUfy61mAeZ-hi62NqMZEl9XjEJPu12GQ/viewform

  170 Aufrufe

Abendbrot und Gartenführung Stadtteil- und Schulgarten Hamm

Ohne-Titel

​Die grünen Hammer laden ab Freitag, dem 16. Juni wieder zum regelmäßigen Abendbrot mit Gartenführung von jeweils 17:00 bis 19:30 Uhr im Stadtteil- und Schulgarten Hamm ein.

Wir ernten gemeinsam das, was wir essen wollen. Zusätzlich sollten von den Gästen Grundnahrungsmittel wie Brot, Butter, Quark, Joghurt, Öl und Essig mitgebracht werden, um den Geschmack der Pflanzen zu veredeln.

Öffnungszeiten: Am Wochenende ist bei schönem Wetter fast immer jemand da. In der Woche sind auch oft Leute vor Ort. Einfach auf gut Glück vorbeikommen oder sich anmelden.

Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Dateiname: Gartenfuehrung-Abendbrot-2017
Dateigröße: 102 kb
Datei herunterladen
  282 Aufrufe

Der lange Tag der Stadtnatur am 17.-18. Juni …

tagderstadtnaturhamburg

… ist Hamburgs größtes Natur-Event und wird seit 2011 von der Loki Schmidt Stiftung organisiert. "Entdecken Sie Hamburgs Naturschätze an beeindruckenden Orten der StadtNatur, die vielen Hamburgern unbekannt sind, obwohl sie oft direkt um die Ecke liegen und eine lange Autofahrt aufs Land überflüssig machen." 

Und genau so ist es, auch in Hamm gibt es am 17. Juni zwei Veranstaltungen:

FÜHRUNG DURCH DAS GARTENDENKMAL HAMMER PARK (HS262)
Samstag, 17. Juni 2017 um 12:00 Uhr
Wie entstand der kleine Volkspark im Hamburger Osten, der Anfang des 20. Jh. im Sinne der reformorientierten Gartenkunst gestaltet wurde? Landschaftsarchitekt Holger Paschburg führt Sie durch dieses bedeutende Gartendenkmal.
Treffpunkt: Caspar-Vogt-Str. Ecke Hammer Hof , 20535 Hamburg, ohne Anmeldung

PFLANZFEST IM GARTEN DER SINNE (BF201)
Samstag, 17. Juni 2017 von 15:00 bis 18:00 Uhr
Im Garten der Sinne kommen Groß und Klein von nah und fern zusammen, um gemeinsam nach dem Konzept der Permakultur zu gärtnern. Zwischen einem Barfußpfad und essbaren Pflanzen gibt es hier noch eine Menge mehr, die sich zu entdecken lohnt.
Treffpunkt: Osterbrookplatz 26 / Ecke Steinbeker Straße, 20537, ohne Anmeldung

Das komplette Programm mit allen Veranstaltungen und Anmeldemöglichkeit gibts auf der Homepage: http://tagderstadtnaturhamburg.de

  215 Aufrufe

Spendenaktion zur Unterstützung des Musiktheaterstücks "50-Cent-Opera"

Stadtteilschule-Hamburg-Mitte

Lieber Unterstützer*innen aus dem Stadtteil, 

wir werden die „50-Cent Opera" im Miralles Saal der Staatlichen Jugendmusikschule auf die Bühne bringen. 

Da unsere Schule über keine angemessene Räumlichkeit für solch eine Großproduktion verfügt, sind wir auf die Anmietung externer Räumlichkeiten angewiesen. Um die Miete großer Aufführungsstätten bezahlen zu können, benötigen wir zusätzlich finanzielle Unterstützung. 

Deshalb führen Fabian Kula und Alescha Abendroth (Kulturagentin) derzeit eine Crowdfunding-Spendenaktion im Internet durch. 

Ihr findet das Projekt (mit Video) auf der Gruppenfinanzierungsplattform „Start next": 

https://www.startnext.com/fiftycentopera

Damit die Spendenaktion erfolgreich sein kann, muss die Projektsumme von 1500,- Euro bis zum 28.05.2017 erzielt worden sein, denn nur dann wird das Geld an die Schule weitergeleitet. Falls die Summe nicht zusammenkommt, erhalten alle Spender ihr Geld zurück. 

Sie können uns - wie sie wissen - auf zwei Arten unterstützen. Zum einen können Sie „Fan" werden, d.h. euch auf der Seite als Fan registrieren lassen und werdet so per Mail über die neusten Entwicklungen auf dem Laufenden gehalten. Sie können natürlich die Aktion auch als „Supporter" mit einer Spende unterstützen. Als „Supporter" haben Sie die Möglichkeit bei bestimmten Beträgen ein „Dankeschön" (z.B. ein T-Shirt) zu erhalten bzw. bei frei gewählten Summen eine Spendenquittung anzufordern. 

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns als Fans und Supporter unterstützen und vor allem auch den Link im Bekanntenkreis zu weiterverbreiten, damit die Zielsumme zusammengetragen werden kann. 

Wenn Viele ein wenig geben, kann Großes zustande kommen! 

Für Eure wohlwollende Unterstützung bedanken wir uns auch im Namen der Schülerinnen und Schüler herzlich im Voraus. 

Mit lieben Grüßen 

Friederike Murzin / Alescha Abendroth
Kulturagentin Kulturagenten für kreative Schulen Hamburg
________________________________________________________
conecco gUG Kultur, Entwicklung und Management
Stresemannstr. 29 | 22769 Hamburg
Mobil: +49.176-61258582
Fax: +49.40.72 00 444-90
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet: www.conecco.de
Geschäftsführerin: Yvonne Fietz
HRB 136784 Registergericht Hamburg
Steuernummer: 17/402/11095
________________________________________________________
„Kulturagenten für kreative Schulen Hamburg" ist ein Projekt der conecco gUG, gefördert durch das Land Hamburg vertreten durch die Behörde für Schule und Berufsbildung und die Kulturbehörde, die Forum K&B GmbH sowie die Kulturstiftung des Bundes und die Stiftung Mercator.

  289 Aufrufe

Umgestaltung der Carl-Petersen-Straße

impuls-mitt_20170517-095930_1

"Ein Stück mehr Sicherheit in Hamm" – Unter diesem Titel berichtet das Wochenblatt über die Pläne zur Zukunft der Carl-Petersen-Straße. Geplant ist dort unter anderem eine Tempo 30 Zone sowie zwei Verkehrsinseln zum sicheren Überqueren der Straße. http://www.hamburger-wochenblatt.de/borgfelde/lokales/ein-stueck-mehr-sicherheit-in-hamm-d40377.html

Dass die Politiker sich heute dieser Sache annehmen ist das Ergebnis eines jahrelangen Prozesses ist, der im wesentlichen von der Bürgerplattform ImPuls-Mitte angestoßen wurde und auch jetzt aktiv begleitet wird. Wer seine Ideen einbringen möchte, kann sich auf der Homepage der Bürgerplattform Impuls-Mitte informieren und am nächsten Treffen Anfang Juni teilnehmen. https://www.impuls-mitte.de/projekte-und-aktionen/

  342 Aufrufe

Frühlingsfest im Tierheim Süderstraße

Frühlingsfest im Tierheim Süderstraße

Am Sonntag, dem 7. Mai 2017, lädt der Hamburger Tierschutzverein von 1841 e. V. (HTV) von 9 bis 16 Uhr zum Frühlingsfest ins Tierheim Süderstraße ein. Besucher bekommen bei Führungen einen Einblick in die vielfältige Arbeit im Tierheim mit seinen zurzeit mehr als 1.000 Schützlingen.Vereine und Organisationen informieren über verschiedene Tierschutzthemen. In Sonderführungen kann der neue Exotenraum des Tierheims für die Bewohner trocken-warmer Klimazonen besucht werden.

Auf der Bühne stellt der Hamburg1-Moderator Marco Ostwald Tiere, die ein neues Zuhause suchen, vor. Durch die freitägliche Vorstellung unterschiedlichster Schützlinge aus dem Tierheim Süderstraße im HH1-Frühcafé ist er bestens darauf vorbereitet. Weiterhin warten eine Tombola mit vielen Preisen und verschiedene Flohmarktstände mit Trödel, Kleidung und Büchern auf die Gäste. Die zum Tierheim gehörende Hundeschule zeigt mit dem Pitbull-Ballett, wie harmonisch die Hund-Mensch-Beziehung aussehen kann, und die Hunde der Spiel-und-Spaß-Gruppe führen vor, was sie so alles gelernt haben. Auch Besucherhunde dürfen sich ausprobieren – beim beliebten Hunderennen oder einem Intelligenztest.

Die jüngeren Gäste testen ihre Kenntnisse rund ums Tier am Wissensrad und basteln im Tierschutz-Jugendhaus. Die HTV-Jugend- und Aktionsgruppe thematisiert an ihrem Stand tierversuchsfreie Kosmetik und verkauft selbsthergestellte Kosmetikprodukte. Der kleine und große Hunger kann mit leckeren vegetarischen und veganen Speisen, zumeist in Bioqualität, gestillt werden. So lockt das tierheimeigene SpatzenCafé mit verschiedenen selbstgebackenen Kuchen und Waffeln. Das BahnhofsCaFeé Buchholz bietet ehrenamtlich Kaffee- und Kuchen-Spezialitäten an, der komplette Erlös kommt dem Tierschutzverein zugute. Vincent Vegan sorgt mit seinem Food Truck für den deftigen Teil. Über fünfzehn Vereine, Initiativen und Aktivisten, und damit so viele wie noch nie, haben ihre Teilnahme an dieser größten Tierschutzveranstaltung des Nordens zugesagt.

Dateiname: Flyer-Frhlingsfest
Dateigröße: b
Datei herunterladen
  351 Aufrufe