Weltwirtschaftskrise in Hamm

Liebe Hammerinnen und Hammer, liebe Freunde und Freundinnen ...

Weltwirtschaftskrise in Hamm

Hammer-Hof-15-17-1935 Hammer Hof 15 bis 17, direkt am Hammer Park gelegen, 1935.
Liebe Hammerinnen und Hammer, liebe Freunde und Freundinnen des Stadtteils,

Hans Gehrcke, Kaufmannssohn, erinnert sich an den Familienbetrieb Wehrhagen in der Sonninstraße: „Krisenzeiten vom Weltkrieg her und die Inflationsjahre machte den Kaufleuten schwer zu schaffen. Auswirkungen der Weltwirtschaftskrise zu Beginn der 30er-Jahre sind mir noch lebhaft in Erinnerung. So wurde unser Hausmädchen Martha entlassen, wir vermieteten eines der großen Zimmer an eine sehr nette Dame mittleren Alters, die dann noch drei Herren hintereinander als Untermieter ablösten. Damit wurde die relativ hohe Miete für unsere Hammer-Hof-Wohnung tragbarer. Meine Mutter gab Klavierunterricht, nähte viel Kleidung selber und es wurde sehr sparsam gewirtschaftet. Es lebten immerhin drei Familien vom Großhandelsunternehmen, der alte Firmengründer mit einem verhältnismßig hohen Leibrentenbetrag, die Großeltern mit einer Hausstütze und wir als vierköpfige Juniorenfamilie. Diese Einnahmen sollten erst einmal erwirtschaftet werden!" In den nächsten Wochen werden wir in lockerer Folge den Bericht fortsetzen.

Eine schöne Woche wünscht die Stadtteilinitiative Hamm 
 
  • Schöner Artikel. Macht einem wieder bewusst in was für einer Zeit die Familien damals gelebt haben. So sind aus meiner Sicht die heutigenSchöner Artikel. Macht einem wieder bewusst in was für einer Zeit die Familien damals gelebt haben. So sind aus meiner Sicht die heutigen Einschränkungen des öffentlichen Lebens aufgrund der Corona-Pandemie ein Witz im Gegensatz zu der Generation unserer Großeltern, welche ihre Kinder im Krieg erzogen haben und nach dem Krieg mit viel Armut und Hunger kämpfen mussten. Gerade in der heutigen Zeit sollte man sich dies stets in Erinnerung rufen, wenn man mal wieder genervt ist, dass man eine Maske im Supermarkt tragen muss.

    Gibt es vielleicht eine Sammlung alter Bilder aus Hamm wie in diesem Artikel? Echt schön zu sehen wie es damals aussah im Vergleich zu heute. Gerade wenn man die Stelle seit Jahren kennt und fast täglich dran vorbeiläuft.
      Mehr...
    Gemeldet
  • Vielen Dank für den Kommentar.

    Im Stadtteilarchiv Hamm, Sievekingdamm 3, gibt es eine große Fotosammlung. Seit 1987 sammeln wir Fotos, Dokumente undVielen Dank für den Kommentar.

    Im Stadtteilarchiv Hamm, Sievekingdamm 3, gibt es eine große Fotosammlung. Seit 1987 sammeln wir Fotos, Dokumente und Geschichten aus Hamm. Momentan haben wir noch nicht wieder regelmäßig geöffnet. Es muss ein Termin vereinbart werden. Am einfachsten geht es mit einer Mail an stadtteilarchiv@hh-hamm.de.
      Mehr...
    Gemeldet