01 hamm wir alles logo 412x60

Randale in der Fairschenkbox

Den Besuchenden der Fairschenkbox im Hammer Park, beim Haus der Jugend, bot sich heute ein verstörender Anblick. Die Schränke waren umgerissen und zum Teil aus der Box herausgezerrt worden, die Scheiben waren eingeschlagen und überall lagen Scherben herum, sogar noch auf dem weiteren Pflasterweg in den Park hinein, gemischt mit den zerschlagenen Resten von Bierflaschen. Auch Bauelemente der Box und einige zu verschenkende Dinge waren ab- und rausgerissen und um die Box herum verteilt worden. Auch ein geschichtsträchtiger Makramee Vorhang war achtlos ins Gebüsch geworfen worden

Seit dem frühen morgen machte das Desaster wohl schon dir Runde über Facebook und nebenan.de und viele Menschen kamen zur Box und schüttelten fassungslos die Köpfe über so viel sinnlosen Vandalismus. Besonders einige Brandspuren machen nachdenklich und vielleicht können wir dankbar sein, dass nichts schlimmeres passiert ist. Vielleicht hat uns der Schutzengel auf der Box vor einem Feuerschaden bewahrt…?

Die Polizei kam gegen 10:00 Uhr und nahm den Fall auf. Nachdem der freundliche Polizist den Tatort inspiziert hatte fragte er die Anwesenden, ob man schon sagen kann, ob etwas geklaut worden ist, was zu einer kleinen Gesprächsrunde über die Intention der Tauschbox führte. Natürlich kann man bei einer Tauschbox nichts klauen und wenn jemand die Schränke mitgenommen hätte, so die einhellige Meinung, wäre das irgendwie auch ok gewesen, was bleibt, ist also der Tatbestand der mutwilligen Zerstörung.

Die meisten Passanten und Besuchenden waren vor Ort schockiert und sprachlos und zogen erstmal weiter, um ihre Gaben später wieder vorbeizubringen oder später noch einmal nach schönen Dingen zu schauen. Andere machten sich spontan ans aufräumen, was man eben so kurzfristig machen konnte.

So haben sich in kurzer Zeit einige engagierte Nachbarn spontan an der Box getroffen und zusammen alles wieder in Schuss gebracht. Die Schränke wieder in die Box gebracht und aufgebaut und die zerschlagenen Fensterscheiben vorsichtig vom Restglas befreit, die verstreuten Spiele, Bücher und sonstige Dinge zusammengesucht und wieder in die Box gebracht und alle Klamotten einmal durchgeschaut und von Glasscherben befreit und die weiteren Glasscherben um die Box und auf dem Weg zusammengefegt.

Es bleibt noch einiges an Arbeit, aber die Tauschbox ist nach kurzer Zeit wieder einsatzbereit und alle sind wieder herzlich eingeladen, ihre guten, aber nicht mehr benötigten Dinge dort hinzubringen oder sich alles in Ruhe anzuschauen und sich das mitzunehmen, was man selbst gerade gebrauchen kann. Was wir vor Ort auch gemerkt haben, man kann auch ganz ungezwungen Worte austauschen und das nennt man dann ins Gespräch kommen und so war es neben dem anfänglichen sehr großen Ärger auch ein schönes Erlebnis, sich mit einigen Menschen an der Fairschenkbox austauschen und gemeinsam alles wieder schön machen zu können.

Leider ist auch die Solarbetriebene Lichterkette in Mitleidenschaft gezogen worden. Wer also noch eine solche hat und nicht mehr benötigt, das Team der Tauschbox würde sich sehr darüber freuen, wenn damit bald wieder in den dunklen Stunden ein kleines Licht die Tauschbox erhellen würde.

Es gibt übrigens eine Telegramm-Liste, in der sich die Kümmernden gegenseitig auf dem Laufenden halten und z.B. über solche Vorkommnisse informieren und austauschen. Wer sich auch mit um die Ordnung und Instandhaltung der Fairschenkbox im Hammer Park, am Haus der Jugend (Caspar Voght-Straße 35c), kümmern möchte, geht einfach mal hin zur Box und scannt den Einladungs-QR-Code, um der Liste beizutreten. Zur Zeit neben der Box auf den angebrannten Hinweisschildern, der QR Code ist zum Glück verschont geblieben….


Ort (Karte)

 

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.hamm-wir-alles.de/