Hammer Blog

Was ist los in deinem Stadtteil?

Im Hammer Park wird umgebaut

Bereits im Jahr 2018 wurde der Bezirk Hamburg-Mitte in das Bundesförderungsprogramm "Modellvorhaben zur Weiterentwicklung der Städtebauförderung" aufgenommen. Im Rahmen dieses Programms werden in den Stadtteilen Borgfelde, Billbrock, Billstedt, Hammerbrook, Hamm, Horn und Rothenburgsort verschiedene Projekte zur "Modernisierung und bedarfsgerechten Entwicklung der sozialen und sportlichen Infrastruktur" durchgeführt. Das gesamte Finanzvolumen für Hamburg beträgt dabei 139 Mio. Euro. in den Jahren 2019 bis 2026.

Nach langer Vorlaufzeit ist seit Mitte des Jahres folgendes Projekt sicher: Das Haus der Jugend im Hammer Park wird komplett neu gebaut und um das Geländes des ehemaligen Bauhofs erweitert. Darum wurde diese Abteilung auch schon komplett nach Billstedt verlegt. Die Bestandsgebäude werden also komplett abgerissen und weichen einem zweigeschossigen Neubau in den auch die gegenüberliegenden Räumlichkeiten der LAB integriert werden. So soll das neue Haus der Jugend (und Senioren) zu einer generationsübergreifenden Lern- und Begegnungsstätte werden. Das bisherige LAB Gebäude wird auch abgerissen und die Fläche dem Park zurückgegeben.

Die Sport und Freizeitangebote im Park sollen neben dem Neubau auf der Fläche des Bauhofs gebündelt werden, um den Park an anderer Stelle zu entlasten. Im Klartext: Der beliebte Bolzplatz beim Spielplatz muss einer Rekonstruktion des historischen Eingangs zum Hammer Park weichen. Wie man hört, ist das der Deal mit den Kollegen vom Denkmalschutz, damit diese zumindest den geplanten Neubau im komplett denkmalgeschützten Hammer Park durchwinken….

Das Haus der Jugend, wie wir es jetzt kennen, soll 2023 abgerissen werden und auch der Neubau soll in dem Jahr starten. 2024 werden der Bauhof und der Seniorentreff der LAB abgerissen und es beginnt der Bau der Außenanlagen. Mit der Fertigstellung können wir dann in vier Jahren 2025 rechnen.

Weitere Infos bekommst du in diesem Film und dem darunter folgenden Link:

...

50 Jahre Städtebauförderung in Hamburg - Mitte-Machen

Das Haus der Jugend soll zu einem generationenübergreifenden Begegnungsort mit einen breiten und bedarfsgerechten Angebot werden.