Willkommen auf der Hammer Stadtteilseite

Das Ende der Firma P. Wehrhagen

Hans-Gehrcke-2002 Hans Gehrcke hält einen Vortrag im Stadtteilarchiv Hamm, 2002.
Liebe Hammerinnen und Hammer, liebe Freunde und Freundinnen des Stadtteils,

Hans Gehrcke, Kaufmannssohn, erinnert sich an den Familienbetrieb Wehrhagen: „Jetzt hatten wir Lager- und Kontorräume am Stadtrand in Stellingen inne, wo umstrukturiert und weiter reduziert, aber mit allen Kräften gegen alle Unbilden der Betrieb aufrechterhalten wurde. Der Personalbestand verringerte sich, bis wir mit einem Fahrer und einer Buchhaltungshilfe alle Arbeiten selbst und mit Familienmitgliedern bewältigten. Die Überbeanspruchung mürbte und die schwindenden Umsätze ließen den Plan reifen, die Firma zu liquidieren, schuldenfrei versteht sich, was uns dann innerhalb eines Jahres gelang. Als die Ära der Firma P. Wehrhagen in der 4. Generation, nicht weit vom 100-jährigen Bestehen entfernt, besiegelt war, befand ich mich bereits auf dem Wege, mich beruflich umzustellen, bekam mit 45 Lebensjahren noch einen Posten auf sozialem Sektor in der Bezirksverwaltung. Die Eltern standen im hohen Alter ohne Altersversorgung vor dem Nichts. Der Vater erwirtschaftete bis zur Erblindung seinen Lebensunterhalt, später noch mit sozialem Zuschlag, mit Provisionen durch Geschäftsvermittlungen.Mit dieser Folge endet der Bericht über die Firma Wehrhagen.

Eine schöne Woche wünscht die Stadtteilinitiative Hamm 
 

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.hamm-wir-alles.de/