Blog

Abschlussveranstaltung „Mitte machen – Hammer Park"

Logo-mit-Luftbild
am Mittwoch, 13. April 2022, 18 Uhr - 20:30 Uhr im Wichernsaal des Rauhen Hauses, Horner Weg 190 und als Live-Stream abrufbar

  • ab 18 Uhr: Einlass, informeller Austausch, Ausstellung „Mitte machen – Hammer Park" 
  • ab 18:30 Uhr: Start des Programms, Eröffnung durch Sabine Wenzel, Dezernentin für Soziales, Jugend und Gesundheit des Bezirksamtes Hamburg-Mitte
In Präsenz: Aus organisatorischen Gründen wird um Anmeldung unter ANMELDUNG gebeten. Für einen Imbiss und Getränke während der Veranstaltung ist gesorgt.

Livestream: Sie können die Veranstaltung live und digital miterleben. Der Link zum Stream ist https://hammerpark.lawaetz.de

In der Abschlussveranstaltung präsentieren Mitarbeitende des Bezirksamtes Hamburg-Mitte sowie der Lawaetz-Stiftung die Prozessergebnisse und die Empfehlungen für die weitere Entwicklung der städtischen Infrastruktur im und um den Hammer Park. Die Teilnehmenden stimmen zudem über ein Leitbild „Mitte machen – Hammer Park" ab. Die Verantwortlichen des Bezirks geben einen Ausblick auf das weitere Handeln und Netzwerken im und um den Hammer Park. 

Der ziemlich genau vor einem Jahr gestartete Prozess „Mitte machen – Hammer Park" zählte in ca. 20 Veranstaltungen, die aus Pandemiegründen zum größten Teil digital stattfinden mussten, ca. 450 Teilnehmende aus über 30 beteiligten Stadtteileinrichtungen, Initiativen, Vereinen, behördlichen Stellen, den in der Bezirksversammlung vertretenen Fraktionen. Auch engagierte Anwohner*innen haben sich aktiv beteiligt. Es wurden gute und umfangreiche Ergebnisse in Form von Leitbildern und Empfehlungen zu den Handlungsschwerpunkten: 1. Soziales und Stadtteilkultur, Stadion, 2. Sport und Freizeit, 3. Öffentlicher Raum und Park und 4. Öffentlichkeitsarbeit, Kooperation und Vernetzung erarbeitet. 

Die Beteiligten haben einhellig den Wunsch nach Fortsetzung des Prozesses geäußert, über das durch den Bezirk beauftragte und jetzt beendete Beteiligungsverfahren hinaus: Das Fortkommen der Empfehlungen soll weiter kommuniziert werden, die Kommunikation zwischen Bezirk und Stadtteil darüber soll weiterlaufen. Außerdem wünschen sich die Beteiligten einen weiteren kontinuierlichen Austausch untereinander, zwischen den verschiedenen Akteursgruppen (Hauptamtliche und freiwillig Engagierte) sowie Ausbau und Pflege einer stärkeren Vernetzung, evtl. durch ein zu etablierendes Hammer-Park-Netzwerk. Damit sollen auch viele ganz praktische, auf Nachbarschaftsförderung, Gemeinschaftserlebnis und Nachhaltigkeit ausgelegte Projektideen: z.B. Sharing- und Tausch-Projekte, Repaircafé, offene Werkstätten, Garten- und Kochprojekte, thematische Führungen, Rundgänge u.a. mehr, in und um den Hammer Park auf den Weg gebracht werden. 
 

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.hamm-wir-alles.de/