Stadtteilspaziergang in Eilbek

Eilbeker-Weg-188-1911 Eilbeker Weg 188, 1911

 Liebe Hammerinnen und Hammer, liebe Freunde des Stadtteils,

wenn auch nicht zu unserem Stadtteil Hamm gehörend, so grenzt Eilbek nicht nur an uns, sondern bietet zudem ein besonders schönes wie grünes Fleckchen Erde Hamburgs. Um dieses ausreichend zu würdigen, bieten wir Ihnen in dieser und der nächsten Woche jeweils einen Stadtteilspaziergang an, um mit vielen erklärenden, historischen Bildern einen tiefen Einblick zu bieten, sichtbaren und unsichtbaren Spuren nachzugehen, der einen oder anderen Anekdote zu folgen und einen Blick für diesen Teil Hamburgs zu bieten, welchen wir so mit Sicherheit vor dem Rundgang noch nicht hatten. 

Wir beginnen am Sonntag, den 16. September um 16 Uhr mit dem ersten Spaziergang im Norden Eilbeks an der Grünfläche auf der Ecke der Richardstraße zur Wandsbeker Chaussee und zum Eilbeker Weg. Wir erfahren unter anderem, warum der Grenzbach „Wandse" in seinem Verlauf zwischen Barmbek und Hamm plötzlich anders heißt, nämlich „Eilbek", und was es mit den dortigen „Hausbooten" auf sich hat und mit dem Hamburger Hospital zum Heiligen Geist, dem Maria Magdalenen Kloster, warum „Oberalter" kein Schimpfwort ist und was der Hamburger Stadtbrand von 1842 für Eilbek bedeutete, bis wir letztlich am S-Bahnhof Wandsbeker Chaussee unsere Reise durch den Norden Eilbeks beenden werden.

Wir freuen uns jetzt schon sehr auf Sie und auf den sehr facettenreichen Stadtteilspaziergang. Die Teilnahmegebühr beträgt lediglich 5 € pro Person, bitte bar und passend. Eine Anmeldung ist wie gewohnt nicht erforderlich.

Eine schöne Woche wünscht die Stadtteilinitiative Hamm