Wir erobern die Städte vom Lande aus

GuterHIrteBrauneWoelfe

Liebe Hammerinnen und Hammer, liebe Freunde des Stadtteils,

„Wir erobern die Städte vom Lande aus", so lautet die Parole der extremen Rechten. Das muss auch Wilfried Manneke erleben, als er 1995 Pastor in der Südheide wird. Als Auslandspfarrer hat er das Apartheidsregime in Südafrika erlebt und kann nicht tatenlos zusehen, wie sich alte und neue Rechte vernetzten und neue AnhängerInnen rekrutieren. Mit anderen gründet er das „Netzwerk Südheide gegen Rechtsextremismus", organisiert Mahnwachen, Gegenveranstaltungen und Protest – aller rechter Gewalt zum Trotz. Im Frühjahr dieses Jahres erschien sein Buch „Guter Hirte. Braune Wölfe".

Am Donnerstag, den 14. November um 19.30 Uhr kommt Wilfried Manneke in die Pauluskirche im Quellenweg 10. „Nächstenliebe verlangt Klarheit!" In seinem Vortrag erzählt Manneke, wie er dieses Motto der Evangelischen Kirche gegen Rechtsextremismus stark macht und weiterträgt. Die Veranstaltung wird organisiert von der Initiative Hamm'se Zivilcourage, des Buchladens Seitenweise und der Ev.-luth. Gemeinde zu Hamburg-Hamm mit Unterstützung der Stadtteilinitiative Hamm e.V. und der "Omas gegen rechts". Der Eintritt ist frei, es wird um eine Spende für die Initiative „Omas gegen rechts" gebeten.

Eine schöne Woche wünscht die Stadtteilinitiative Hamm 

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Montag, 09. Dezember 2019